start.jpg
 


Grizzley and the Kids

Debut Album "Temporizer" out now!

 
bg_1.jpg

VON NOSTALGIE UND FUTURISMUS

MAL IM ERNST. DIE 80ER WAREN TOTAL MIES. 

 

Zumindest sagt das jeder. Vor allem wir, die Kinder der 80er, die außer Playmobil, David Hasselhoff und Neon-Hosenträgern kaum etwas von dem ganzen Zinnober des eigenen Jahrzehnts mitgekriegt haben. Dabei wär die Sache recht einfach: Es geht immer um die eigenen Wurzeln. Man kann sie verorten. Oder verzeitlichen. Und man muss sie finden. Hier und jetzt.

Deshalb brauchen die Kinder der 80er beides: Ort und Zeit. Und früher oder später brauchen sie eine Auseinandersetzung: Wo kommen wir her? Und wann ist das alles mit uns passiert? Alles, was wir jetzt sind?!
Grizzley and the Kids. Zwei Söhne der 80er, zwei Kinder des Waldes, haben zurückgeschaut. Auf die eigene Heimat und in die eigene Vergangenheit. Auf Dekaden, Episoden und Filmszenen im Kopf. Und auf die Ecken und Kanten der eigenen Identität.

Das Ventil ist Musik. Und wer sich das Ergebnis dieser wunderbaren Auseinandersetzung anhört, wird sehen und hören, wie sich Erinnerung und Jetzt in Wohlgefallen die Hände schütteln.
Die Lichter gehen an. Der Tanzboden erstrahlt in einem grellen Bunt. Wir hören Sehnsucht, Ausuferung, schüchterne Blicke und technische Reinkarnationen. Im Gesang wohnen Melancholie und Aufbruch zugleich, getragen von einer Fläche aus grandiosen Clichés und Rückbesinnungen. Und sie haben die Gitarre nicht vergessen. Sie haben tatsächlich die Gitarre nicht vergessen. Das macht einen fast fertig, weil die schönen Erinnerungen dadurch nicht aufhören.

SO KLINGEN GRIZZLEY AND THE KIDS. 
MEHR GIBT'S DAZU NICHT ZU SAGEN. 

 

 

Vocals, Guitars, Bass, Sysnths, Percussions and Drums
Christoph H. Comper
Keys, Synths, Percussions and Drums
Andy Mariacher

 

 
bg_2.jpg

Push Push

video by Gabriel Hyden

bg_1.jpg

News & Updates

 

 
bg_2.jpg

LIVE Dates

bg_1.jpg
gatk_aw_CD.jpg

Temporizer

by Grizzley and the Kids